Physiotherapie

Physiotherapie

 

Physiotherapie

 

Physiotherapie ist eine konservative Form der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln und beinhaltet die ganzheitliche Therapie des Körpers, orientiert an den anatomischen und physiologischen Gegebenheiten. Als Heilmittel kommen dabei gezielte Reize und beispielsweise Anwendungen von Wärme, Druck oder Kälte vor. 

In der Allgemeinheit wird die Physiotherapie häufig gleichbedeutend mit einer Massagetherapie verstanden. Jedoch umfasst die Physiotherapie eine Vielzahl von speziellen Behandlungsverfahren für fast alle Fachbereiche der Medizin. Unter anderem sind zu nennen:

  • Orthopädie (z.B. Rückenschmerzen bei degenerativen Gelenkerkrankungen)
  • Chirurgie (z.B. Nachversorgung nach Operationen oder Brüchen, Narbentherapie)
  • Neurologie (z.B. Behandlung von Schlaganfall-Patienten)
  • Pädiatrie (bei angeborenen oder erworbenen Haltungs- und Bewegungsstörungen wie Infantile Zerebralparese)
  • Gynäkologie (z.B. Rückbildungsgymnastik nach Schwangerschaft, Beckenboden-Training bei Inkontinenz)
Als weiterer Schwerpunkt der Physiotherapie etabliert sich die Prävention, insbesondere bei Erkrankungen des muskuloskeletalen Systems.